Erich-Kästner-Schule

Grundschule des Kreises Groß-Gerau in Klein-Gerau

 

 

 

 

Schulgeschichte.

Am 28. Juni 1753 wurde in Klein Gerau die neuerbaute Schule eingeweiht. Der Schulsaal war gleichzeitig Betsaal. Im Schulhaus war auch die Lehrerwohnung. Heute ist dies unsere Kirche.

1791 gab es in Klein Gerau 72 Häuser, 36 Scheunen, ein Rathaus und ein Schulhaus.

Von 1877 bis 1879 wurde die alte Schule umgebaut. Das Untergeschoss wurde erneuert. Man entfernte das Fachwerk und mauerte mit Ziegelsteinen.

Am Ende des Dorfes, Richtung Büttelborn, kaufte man 1881/82 einen Bauplatz und baute dort die neue, zweistöckige Schule. Sie hatte zwei Schulzimmer. Man brauchte jetzt auch eine zweite Lehrerstelle.

1908 wurde eine neue Schule gebaut. Sie hatte einen Schulsaal und zwei Lehrerwohnungen.

1954 wurde das Schulerweiterungsgebäude eingeweiht. Dort gab es nun einen Schulsaal, einen Nähraum, einen Werkraum und eine Lehrküche.

Klein Gerau wurde immer größer, und die vorhandene Schule reichte nicht mehr aus. Deshalb wurde 1989 der Grundstein für unsere neue, moderne Schule gelegt. Zwei Jahre später sind wir nach den Sommerferien dort eingezogen. Am 14. September 1991 wurde die Schule feierlich eingeweiht.

Heute lernen und arbeiten hier 110 Kinder und ihre Lehrer/innen.

  • Erich Kaestner