Erich-Kästner-Schule

Grundschule des Kreises Groß-Gerau in Klein-Gerau

 

 

 

 

Aus dem Schulleben.

Malwettbewerb

Anlässlich der Verschwisterung von Büttelborn mit der Gemeinde Hoerdt in Frankreich, hat ein Malwettbewerb stattgefunden.

Alle drei Grundschulen (Büttelborn, Klein-Gerau und Worfelden) beteiligten sich an dem Wettbewerb. Das Thema lautete „Europa – ist bunt und vielfältig“.

Unter 151 eingereichten Bildern hat eine Jury die 12 besten Bilder ausgewählt. Diese Bilder sind in einer Ausstellung im Foyer der Gemeindevertretung noch bis zum 11. Mai zu sehen.

Wir freuen uns ganz besonders, dass auch die Erich-Kästner-Schule mit dem Bild von Maecyla Bethäuser (Klasse 3a) in dieser Ausstellung vertreten ist.

 

Skipping Hearts

Am Montag, den 16.April 2018 haben die Klassen 3a/b an dem Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ der Deutschen Herzstiftung teilgenommen. Der 2-stündige Kurs hat den Kindern die Sportliche Form des Seilspringens- das „Rope Skipping“ – vermittelt. Ziel des Projekts war es, den natürlichen Bewegungsdrang der Kinder zu fördern. In der abschließenden Vorführung konnten die Kinder den Zuschauern ihr unter Beweis stellen.

Allen Kindern hat der Workshop viel Spaß gemacht und wer werden im kommenden Schuljahr sicherlich wieder mit unseren Schülern an dem Projekt teilnehmen.

 

Frühlingsbasar an der Erich-Kästner-Schule

Am Freitag, den 16.3.2018 findet an der Erich Kästner-Schule von 16 bis 18 Uhr ein Frühlingsbasar statt.

Folgende Aktionen haben wir geplant:

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!

 

Kinobesuch an Faschingsdienstag

Am Faschingsdienstag trafen sich alle Kinder mit ihren Lehrerinnen in den Klassenräumen. Florian Schäfer sorgte in der Pausenhalle mit lauter Faschingsmusik für gute Stimmung und Frau Eilenfeld holte mit ihrer vierten Klasse alle anderen Kinder und Lehrerinnen zur gemeinsamen Polonaise ab.

Nachdem die Polonaise sich durch alle Klassenräume geschlängelt hatte, machten wir uns auf den Weg nach Groß-Gerau. Bei schönstem Sonnenschein kam uns der Weg auch gar nicht so lang vor. In beiden Orten, in Klein-Gerau und in Groß-Gerau hielten immer wieder Passanten oder Autofahrer an oder Anwohner schauten aus dem Fenster und bewunderten unseren bunten Faschingszug. Viele erwiderten auch das fröhliche „Helau“ der Kinder.

Im Kino angekommen, verteilten wir uns auf die beiden Kinosäle. Die beiden ersten Klassen schauten den Film „Paddington II“, während die zweiten, dritten und vierten Klassen „Den Geheimbund von Suppenstadt“ anschauten. Vor allem der „Geheimbund von Suppenstadt“ kam bei den Kindern gut an und wurde nachher als spannend und toll beschrieben.

Auch der Rückweg, immer noch bei schönstem Sonnenschein, verlief ohne Zwischenfälle und wir waren pünktlich um 11.45 Uhr wieder in der Schule.

 

Theaterstück „Die rote Prinzessin“

Am Freitag, den 26.1.2018 hatten wir Besuch vom Darmstädter Theaterensemble „Die Stromer“. Sie verwandelten unsere Aula mit variabel einsetzbaren Requisiten (Holzkisten, Holzstäbe, Tücher) in einen kleinen Theatersaal. Die Kinder verfolgten gespannt die Geschichte von der roten Prinzessin, die an ihrem 12. Geburtstag zum ersten Mal das weiße Schluss verlassen darf und gleich von Räubern entführt wird. Ihr gelingt die Flucht und auf ihrem Weg nach Hause lernt sie viele verschiedene Leute kennen und merkt, dass der „Rest der Welt“ ganz anders ist, als sie es sich vorgestellt hat.

Den beiden Schauspielern gelang es ganz hervorragend, die unterschiedlichen Figuren darzustellen. Obwohl sie nur zu zweit auf der Bühne standen, fanden viele Interaktionen zwischen den einzelnen Figuren statt und nur durch den Wechsel der Kopfbedeckung und durch andere Gestik, Mimik und Sprache wurde aus der Prinzessin auf einmal ein Räuber.

Die Kinder verfolgten das Theaterstück aufmerksam bis zum Schluss und belohnten die Schauspieler am Ende mit langem Applaus. Einige Kinder nutzten im Anschluss auch noch die Möglichkeit mit den Schauspielern direkt in Kontakt zu treten.

Einen Spielplan mit den nächsten Terminen des Ensembles kann auf der Seite www.theater-diestromer.de eingesehen werden.

 

Trommelworkshop.

Am 7. und 8. Dezember fand an unserer Schule ein Trommelworkshop statt. Der Workshop wurde von Charly Wambold geleitet, der eine Vielzahl von Trommeln mitbrachte. Jede Klasse übte in einer Stunde verschiedene Rhythmen und Spieltechniken. Die Kinder waren mit großer Begeisterung und Konzentration bei der Sache. Am 8. Dezember gab es dann eine Aufführung für interessierte Eltern. Die Erstklässler begannen mit ihrer Vorführung, gefolgt von Zweit- und Drittklässlern. Herr Wambold animierte auch das Publikum zum Mitmachen, so dass jeder einen Eindruck von der zu leistenden Konzentration bekommen konnte, damit das Zusammenspiel klappte und eine wirkliche wirklich hörenswerte Darbietung entstand. Den Abschluss der fast 45minütigen Vorführung machten dann die Viertklässler.

Wir bedanken uns bei Herrn Wambold für diesen tollen Workshop und beim Förderverein der Erich-Kästner-Schule, der sich an der Finanzierung beteiligt hat.

 

Überraschung in der Adventszeit (06.12.2017)

Über eine vorweihnachtliche Überraschung durften wir uns heute Morgen freuen. Vor dem Haupteingang der Schule fanden wir einen großen Weihnachtsbaum. In dem beigefügten Brief konnten wir lesen, dass der Baum eine Spende für die Schüler den EKS ist und der Spender viel Spaß beim Schmücken wünscht!

Auf diesem Weg möchten wir uns ganz herzlich für diese nette Adventsüberraschung bedanken und dem Spender, aber auch allen anderen, eine schöne Vorweihnachtszeit wünschen!

- A. Posner -

 

 

 

Liebe Eltern,

mein Name ist Anika Posner und ich bin seit dem 1.8. 2017 die neue Schulleiterin der Erich-Kästner-Schule. Außerdem hat Frau Merkel neu an der Schule angefangen, sie hat die Klassenleitung der Klasse 1b übernommen. Mit Frau Weber konnte auch die Stelle der Schulsozialarbeit neu besetzt werden.

Die Stundentafel konnte voll umgesetzt werden und die neuen Unterrichtszeiten gelten seit diesem Schuljahr.

Viele Arbeitsgemeinschaften können (z. T. unter neuer Leitung) fortgeführt werden. Wir würden diese zusätzlichen Angebote gerne erweitern, sind dabei aber auf Ihre Mitarbeit angewiesen. Vielleicht haben Sie Lust und Zeit, eine AG oder Hausaufgabenbetreuung anzubieten? Wir benötigen auch dringend noch Unterstützung im Bereich des Vertretungsunterrichtes. Bei Interesse setzen Sie sich bitte mit mir in Verbindung.

Das Schulsekretariat ist montags bis donnerstags von 8 bis 11.30 Uhr geöffnet. Die Öffnungszeiten der Schülerbücherei ist unverändert: Freitag, 8.30 Uhr bis 10.30 Uhr.

Sprechstunden der Lehrkräfte und der Schulleitung finden nach Vereinbarung statt.

Mit freundlichen Grüßen

- Anika Posner -

 

 

Zurzeit werden an der Erich-Kästner-Schule etwa 140 Kinder von acht Lehrerinnen unterrichtet.

Wir sind eine „kleine“ Schule. Das hat Nachteile, aber auch viele Vorteile: Da man sich untereinander kennt, können Fragen und Probleme im persönlichen Gespräch geklärt werden.

Zu den besonderen Angeboten der Schule gehören:

 

Klasse 3b besucht das Weiterstädter „Medienschiff“.

Freitag, der 13. : Wegen Tief „Egon“ war mit Sturm und Schneefall zu rechnen. Die geplante Zugverbindung von Klein-Gerau nach Weiterstadt wurde wegen einer Streckensperrung ersatzlos gestrichen. Aber : Glück im Unglück. Der Zug nach Aschaffenburg , der in Weiterstadt anhält, hatte fast dreißig Minuten Verspätung. Klasse 3b, mehrere begleitende Eltern und Schulleiterin G. Schmelz nahmen diese Zug und erreichten fast pünktlich die Weiterstädter Stadtbücherei, wo die Bibliothekspädagogin Frau Raab sich an diesem Vormittag allein den Klein-Gerauer Gästen widmete. Bei der Führung durch das sogenannte „Medienschiff“ erlebten die Kinder, dass spezielle Architektur zum Lesen in angenehmer Atmosphäre motiviert. Sie stellten fest, dass das Lese-Angebot ihren aktuellen Bedürfnissen entspricht. Nach dieser Erkundungstour zeigte Frau Raab, wie aus einem alten Buch ein neues Kunstwerk werden kann. Nach ihren Erklärungen begannen 22 hochmotivierte Kinder mit der Arbeit. Eine Stunde später zeigten sie voller Stolz und Begeisterung die Ergebnisse ihrer Arbeit: Aus einem alten Buch waren Herbst – und Wintereulen entstanden. Ein Schüler der Klasse 3b zog sich in einen Lese-Sessel zurück und erklärte: „Jetzt will ich dieses alte Buch auch lesen.“

Aus Sicht von Frau G. Schmelz hat sich dieser Ausflug trotz widriger Wetterverhältnisse gelohnt: Das Interesse am Lesen wurde durch Frau Raab geweckt und gefördert. Herzlichen Dank!

 

Darmstadt spielt 2016

Neunzehn Kinder der Spiel-AG fuhren am Samstag, 19. November 2016 in Begleitung von Herrn und Frau Fritsch (AG-Leitung) mit interessierten Eltern und der Schulleiterin Frau G. Schmelz mit Bus und Bahn nach Darmstadt, um Hessens größtes Spielfest "DARMSTADT SPIELT" zu besuchen.

Im gut gefüllten Darmstadtium konnten große und kleine Leute sich über ein vielfältiges Angebot von Spielen informieren und von den Erklär-Bären in neue Spiele einweisen lassen.

Die Siegerspiele des BDKJ-Kinderspieltestes wurden um 15 Uhr im Rahmen einer unterhaltsamen Veranstaltung bekannt gegeben.

Für den kleinen Hunger zwischendurch hatten Herr und Frau Fritsch mit Saft und Proviant bestens vorgesort.

Müde, aber glücklich und zufrieden kehrte die Gruppe am Abend nach Klein-Gerau zurück. Auf dem Weihnachtswunschzettel mancher Kinder werden Spiele sicherlich nicht fehlen...

 

Einschulung 2016

 

 

 

Trommelworkshop in der Erich-Kästner-Schule.

Am Mittwoch, den 8. Juni 2016 fand für alle kinder der Erich-Kästner-Schule ein Trommelworkshop mit Herrn Charly Wambold statt.

Die Veranstaltung wurde vom Förderverein der EKS finanziert.

 

Ausflug zum Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf.

Am Donnerstag, den 12.05.2016 fuhren die Klassen 3a, 4a und 4b mit dem Bus zum Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf nach Stockstadt am Rhein.

Im Hofgut Guntershausen empfing der dortige Forstbeamter und Umweltpädagoge, Peter Hahn, die Klassen sehr freundlich.

Zunächst sahen die Klassen in dem dortigen neu gestalten und gut durchdachten Umweltzentrum einen allgemein informierenden Film über das Kühkopf-Gebiet am Altrhein. Danach gab es wertvolle und anschauliche Informationen zu Wildschweinen. Das Thema Auen, Wald und Wiesen wurde bei einer spannenden Naturerkundung im Gelände den Kindern näher gebracht. Auf der suche nach Wildschweinspuren am Kühkopf ging es mit der Waldpädagogin Anja Talinski querfeldein weit ab von den offiziellen Wegen durch den dortigen geheimnisvollen Wald.

Zum Abschluss durften die Klassen verschiedene Schätze in der Ausstellung unter dem alten Stallgewölbe bestaunen.

Leider ging der Ausflug viel zu schnell vorbei. Den Kindern gefiel der Tag sehr und machte viel Spaß. Alle Klassen waren sich einig: Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf war eine sinnvolle pädagogische Alternative zu unseren bisherigen Waldjugendspielen und sollte in zwei Jahren wiederholt werden.

 

Fussballturnier.

Am 24. Februar 16 nehmen unter Leitung von Frau J. Rothmann zehn Kinder am Vorrundturnier des Sparkassen school-cup teil Die Anstrengungen der Klein-Gerau Kinder reichen leider nicht für eine gute Plazierung.

Aber: Dabei sein ist alles.

 

Herr Bombelmann ist cool.

So kommentierte ein Drittklässler die Autorenlesung von Herrn W. Lambrecht.

Am 25. Februar 2016 fand für alle Kinder der EKS eine Autorenlesung statt:

Herr W. Lambrecht präsentierte sehr unterhaltsam zwei Geschichten aus seinen Bombelmann - Kinderbüchern. Dazwischen blieb Zeit für Fragen zu Werk und Person des Autors, die Herr W. Lambrecht offen und humorvoll zu beantworten wusste.

Die Zeit verging wie im Flug. Einig waren sich am Ende Kinder, Lehrerinnen und hat spaß gemacht.

 

http://http://www.echo-online.de/lokales/kreis-gross-gerau/buettelborn/geschichten-von-herrn-bombelmann_16678391.htm

Groß-Gerauer Echo 27.2.16

 

Schneckentag 2015.

Am 11.05.2015 hatte die Chemie-AG Besuch von Frau Vierling, deren Hobby Schnecken sind. Frau Vierling und die Kinder der Chemie-AG hatten jede Menge Schnecken im Gepäck und die wurden dann mit großem Eifer betrachtet, gefüttert, beobachtet und erforscht.

Wir hatten sogar eine richtige Kinderstube von Schnecken in verschiedenen Altersstufen. Frau Vierling erzählte uns viel über Schnecken. Was sie gerne fressen, wie sie heißen und woran man erkennt wie alt sie sind. Außerdem gingen wir der Frage auf den Grund: Wie können Schnecken essen? Haben sie Zähne? Wo sind ihre Augen und wie gut können sie sehen und hören?

Unsere Schneckenstunde hat uns Allen sehr großen Spaß gemacht. Was wir von der Stunde mitnehmen? Schnecken sind gar nicht eklig und unnütz sonders es sind faszinierende und sehr nützliche Tiere die man auch gut als Haustiere halten kann.

Mein herzlicher Dank geht an Frau Vierling, die den Kindern ihr Hobby näher gebracht hat und sie für Schnecken begeistern konnte. Sowie natürlich Frau Schmelz und der Erich-Kästner-Schule, die unsere AG überhaupt erst möglich macht.

Chemie-AG Leiterin Christine Altmann

 

Tanzsport.